Zeitzer DDR-Alltag Vergrößern

Zeitzer DDR-Alltag

Petrik Wittwika

Mitten aus’m Zeitzer DDR-Alltag

Weißt du noch?
Treffpunkt Homberg-Uhr ... Schlendermarktsball im „Kreml“ 
Geschichten und Episoden

88 Seiten, ca. 70 S/W-Fotos, Format 12,5 x 20,5, fest gebunden.

Mehr Infos

978-3-941499-96-6

11,90 €

Petrik Wittwika erinnert in diesem Buch an den Alltag zu DDR-Zeiten in Zeitz. Er berichtet von großen Briketthaufen vor der Haustür, von den samstäglichen Badetagen und der großen Wäsche der Hausfrauen, von Kartoffelkäfer-Bekämpfung und Mausfangprämien.

Er erzählt von damals angesagten Cafés und Tanzlokalen und wo man sich sonst noch treffen konnte. Wo junge Leute in den Diskos tanzten, von Sommer-Kinderferienlagern und Freizeiten im Pionierhaus.

Vom Feierabend-Bier im „Strick“ oder bei Wieduwilts ist die Rede, und er erinnert an die Zeit, als zu Fußballspielen noch bis zu 10000 Zuschauer kamen.

Doppeldecker und das Klappern und Dröhnen der Ikarus-Busse sind ein Thema. Wittwika bedauert den Verlust vertrauter Winkel in der Altstadt und geht einen imaginären Gang durch das damalige Zeitzer Geschäftsleben.

Einfühlsam beschreibt er die dramatischen Vorgänge um die Selbstverbrennung des Pfarrers Brüsewitz. Und, und, und ...