Erfurt zu DDR-Zeiten

11,90 

Torsten Laudien.

Erfurt zu DDR-Zeiten

Wissde noch? Samstags war Badetag … und abends ging’s ins Brettl. Geschichten und Episoden aus ERFURT zu DDR-Zeiten.

88 Seiten, zahlr. S/W-Fotos, Format 12,5 x 20,5, gebunden, Hardcover

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Artikelnummer: 978-3-941499-82-9 Kategorien: ,

Beschreibung

Wissde noch?

Mit dieser Frage kramt der vorliegende Band in unseren Erinnerungen und fördert heitere und ernste Geschichten aus dem Erfurter DDR-Alltag zutage: Samstags war Badetag und jeden Monat große Wäsche. Gekocht wurde auf dem Kohleherd. Einen enormen Fortschritt bedeutete später der Durchlauferhitzer oder gar die fernbeheizte Neubauwohnung im Plattenbau.

Die Mädchen spielten mit Puppen und die Jungen Fußball auf der Straße. Wir erinnern an den Verkehrsturm und den, der bis zuletzt dort seinen Dienst versah. Im Sommer ging’s mit Kind und Kegel in den Zoo oder auf die iga. Wer erinnert sich noch an den „Ex“, das Centrum Warenhaus oder das Bummi-Kaufhaus? In letzterem wurden Generationen Erfurter Kinder eingekleidet.

Im Markt-Café erfuhr so mancher, „wo es was gab“. Im Musikladen am Anger konnte man, wenn man Glück hatte, Puhdys-Bassist Harry Jeske treffen. Im Nordbad gab es die berühmten „Fettbemm’n, … und, und, und. Geschichten, Geschichten, Geschichten …